Hallo liebe Gäste!! Wir müssen euch leider mitteilen das wir umgezogen sind!! Ihr findet uns jetzt unter http://bisstwilightismagic.xobor.de
#1

Wohnzimmer

in Haus von Deme und Nata 19.05.2013 17:22
von Demetri Volturi Coven | 421 Beiträge

..............


nach oben springen

#2

RE: Wohnzimmer

in Haus von Deme und Nata 26.08.2013 18:43
von Demetri Volturi Coven | 421 Beiträge

Ich kam mit seine Tochter in den Wohnzimmer wie sie lachte wegen meine Haare. Setzte mich auf den Couch und setzte sanft seine Tochter auf meinen Schoss. Wie sie lachte und grinste zu ihr. "Was macht du den da meine kleine Prinzessin? Bin ich hübsch?" fragte ich zu ihr und sah wie sie steht auf meinen Schoss und sie machte weiter meinen Haar rum zupfen. "Meine Haare" nahm seine Tochter und legte sanft auf den Couch, kitzelte ihr. "So braucht du auch mal hier was spielen deine Spielzeug." nahm die Spielzeug raus und legte auf den Boden den noch Decke auch auf den Boden legen. Nahm seine Tochter und setzte sanft auf den Boden, damit sie könnte die Spielzeug spielen. Setzte mich wieder auf den Couch und fing an wieder meinen Zeitung ruhig lesen.



nach oben springen

#3

RE: Wohnzimmer

in Haus von Deme und Nata 26.08.2013 18:58
von Demenata Volturi Coven | 13 Beiträge

Ich kicherte und gluckst als ich mit Daddya Haaren spielte und zupfte. Daddy setzte sich mit mir und ich zupfte weiter in seinen Haaren herum. "Dada übsch mach", grinste ich. Daddy nahm mich dann weg und erklärte mir das es seine Haare wäre. Schnell zog ich einen Schmollmund und sah ihn an. Doch als er mich kitzelte lachte ich sofote wieder auf. Mit großen Augen sah ich Daddy zu wie er die Decke und das Spielzeug auf den Boden legte. Dann setzte er mich dazu und ging Zeitung lesen. Ich sah mich um und nahm kurz etwas von dem Spielzeug, doch würde es schnell uninteressant. Ich sa hzu Daddy der seine Zeitung lass, schnell krabbelte ich ihm und zog mich an seinen Beinen hoch. Glucksend patschte ich auf seine Zeitung und grinste stolz. Denn immerhin hatte ich mich eben allein hoch gezogen, zwar musste ich mich an Daddys Hosenbein festhalten, da ich noch sehr wacklig war. "Guck guck", rief ich und patschte weiter fröhlich herum.

nach oben springen

#4

RE: Wohnzimmer

in Haus von Deme und Nata 26.08.2013 19:23
von Demetri Volturi Coven | 421 Beiträge

So liest ich weiter ruhig mit den Zeitung und dachte das sie war noch am spielen. Als sie zu mir kam und würde merkte das sie hielt meinen Beinen fest, doch das sie allein zum stehen kann sie. Als sie patsche den Zeitung und guck guck sagte. Ich sah zu seine Tochter an und legte das Zeitung weg. "Na willste nicht Spielzeug spielen?" fragte ich zu ihr und wie sie immer noch fest hielten meinen Hosenbein, das sie noch wackelig, als sie weiter patsche. "Was willst du machen meine kleine Prinzessin?" nahm ich ihr Händchen und hielt fest das sie nicht runter fallen kann, Demenata schlief immer noch ganze Zeit. Plötzlich höre meinen Handy klingelte und liest das SMS von seine Renata, das sie müsste länger bei Meister am posten. Schriebt ich zurück SMS das ich keine sorge hat das ich könnte die beiden Tochter kümmern. Steckte dann seinen Handy wieder in den Hose und sah zu seine Tochter an. "Mommy kommt später nach Hause, sie müsste ein wenig dauern Posten. Aber Daddy ist für euch da" gab ein Kuss auf den Stirn und hielt immer noch ihr Händchen fest. "Na was wollen wir machen? vielleicht willst du lernen laufen?" fragte ich zu ihr.



nach oben springen

#5

RE: Wohnzimmer

in Haus von Deme und Nata 27.08.2013 15:21
von Demenata Volturi Coven | 13 Beiträge

Daddy konnte seine Zeitung auch lesen wenn ich schkief. Jetzt wollte ich das er sich mit mir beschäftigte. Als ich auf die Zeitung patscjte sah Daddy mich an und ich grisnte ihm zu. "Nein pielen", gurrte ich zu ihm und patschte weiter lustig vor mich hin. als Daddy mein Hand nahm ielt ich mihc fest, so konnte ich sich nicht umfallen. Denn meine Beine wackelten noch ganz dolle. Ich hörte Daddys Handy und guckte mit großen Augen zu ihm. "momom nicht kom", schmollte ich leicht. Doch als er meinte Daddy ist da lachte ich wieder. Heftig nickte ich mit den Kopf. "aufen", gab ich von mir und strahlte ihn an. Ich wurde ganz hippelig und zappelte umher, da mit Daddy grad zu langsam war. "Omm Dada aufen", rief ich und zog ihn an den Händen.

nach oben springen

#6

RE: Wohnzimmer

in Haus von Deme und Nata 27.08.2013 15:56
von Demetri Volturi Coven | 421 Beiträge

Wie sie auf die Zeitung patschte, den lesen wollte ich aber meine Tochter patschte ganze Zeit auf die Zeitung. Ihr Beine war immer noch wackelig bis sie nicht mehr wackelig bis sie laufen kann. "Mommy kommt erst heute abend oder eher da sein" war es klar das ich die beiden kleine Tochter für euch da, so das die beiden nicht mehr allein sein. WUsste ich das sie wollte laufen lernen und merkte wie sie hippeloh und zappelt umher. Ich müsste schmunzeln wie ihr die Worte sagte und stand auf, hielt immer noch seine Tochter die Händchen fest. "Na dann meine kleine Prinzessin, das du will laufen lernen. Aber deine Beinen ist noch ganz wackelig, bis das du nicht mehr wackelig dann bis das du endlich laufen kann." sagte ich zu ihr und machte mit ihr erst mal leichte Schritte beim laufen lernen. Damit seine Tocher nicht runter fallen, so hielt ich immer ganz brav ihr Händchen fest. "So muss du konzentieren meine kleine Prinzessin und einfach weiter laufen." sah wie sie machte weiter Schritten beim laufen lernen und hielt immer noch ihr die Händchen fest.



nach oben springen

#7

RE: Wohnzimmer

in Haus von Deme und Nata 30.08.2013 12:34
von Demenata Volturi Coven | 13 Beiträge

Die Zeitung sollte nun weg und ich ptaschte weiter darauf herum, bis Daddy sie endlich weglegte. Ich gluckste und kicherte als Daddy aufstand und meine Händchen hielt. "Dada", lachte ich und versuchte wackelig die ersten Schritte. Daddy hielt mich ganz fest das ichnicht fallen konnte. Doch wurde ich ungeduldig und wollte schneller werde. Schon strauchelte ich und sah dann schmollend zu Daddy. "nich allen", murrte ich. ich wollte laufen und nicht immer fallen. Leicht hüpfte ich auf und ab und lachte wieder. Doch dann sagte Daddy ich muss mich konzentrieren und ich sah mit großen Augen zu ihm und nickt. Konzentriet und an Daddys Hand festehalten, verssucht ich weitere Schritte und lachte als mir ein paar gelangen.

nach oben springen

#8

RE: Wohnzimmer

in Haus von Deme und Nata 30.08.2013 17:43
von Demetri Volturi Coven | 421 Beiträge

Seine Tochter nennte immer mich Dada und lächelte zu ihr an. Wie sie versuchte aber trotzdem noch wackelig, hielt immer noch seine Tochter die Händchen fest. Es war klar das sie wollte es nicht allein sein und war klar das ich immer bei ihr sein aber auch natürlich beiden seine Töchter. Sah wie sie leicht hüpfte und lächelte zu ihr an. "Bin ich doch immer da bei dir meine kleine Prinzessin und konzentieren weiter damit bis du allein laufen kann. Wenn du schon gemerkt bis deinen Beinen nicht mehr wackelig ist." erklärte ich seine Tochter und hielt immer ganz schön die Händchen fest. Da machte sie auch schon ganz fleißig konzentieren und weitere Schritte. "Na wunderbar und macht weiter oder bis das du aufhören." sagte ich stolz auf seine Tochter und sah wie sie weiter machte, hielt immer noch ihr Händchen fest.



zuletzt bearbeitet 30.08.2013 21:13 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: India Canya Cresta
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 418 Themen und 1417 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 22 Benutzer (13.06.2013 21:09).